Vor- und Nachteile von Solarstrom / Sonnenenergie

Immer mehr Haushalte entscheiden sich dafür, ihren Energiebedarf durch regenerative Energien zu decken. Besonders beliebt sind in den letzten Jahren Photovoltaikanlagen geworden, die die Energie der Sonne nutzen, um ganz ohne umweltschädliche Emissionen Strom zu produzieren. Dennoch ist diese Art der Energiegewinnung nicht frei von Makeln, sondern besitzt verschiedene Vor- und Nachteile. Die Vorteile von Solarstrom
Der neben der Umweltfreundlichkeit wohl größte Vorteil der Stromgewinnung durch Solarenergieanlagen ist die Unabhängigkeit des Haushaltes vom Stromnetz. Viele Haushalte, die Photovoltaikanlagen zur Stromgewinnung nutzen, können sogar selbst noch Energie ins Netz einspeisen und so eine zusätzliche Einnahmequelle generieren. Dies ist gerade bei ständig steigenden Strompreisen ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Außerdem wird die Investition in eine Photovoltaikanlage durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) staatlich unterstützt. Weiterhin ist die Technik sehr wartungsarm, oft wird auf die Anlagen selbst eine Garantie von bis zu 25 Jahren gewährt. Durch die sogenannte Wechselrichter-Technologie wird außerdem sichergestellt, dass auch bei geringer Sonneinstrahlung genug Energie produziert wird, um den Haushalt zu versorgen, da der Wirkungsgrad der Wechselrichter mittlerweile sehr hoch ist.

Die Nachteile von Solarstrom
Nachteilig an Photovoltaikanlagen sind vor allem die einmaligen Kosten der Installation, die immer noch relativ hoch sind. Weiterhin werden Photovoltaikanlagen von vielen Menschen als optisch unangenehm oder sogar hässlich empfunden. Dies ist immer noch ein Grund, warum sich viele Verbraucher trotz der immensen Kostenersparnis in der Zukunft gegen eine Solarstromanlage entscheiden. Auch kann es vorkommen, dass die Wechselrichter nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden müssen. Diese sind ebenfalls sehr kostenintensiv in der Neubeschaffung. Außerdem nimmt nach etwa 20 bis 25 Jahren auch ihre Effektivität ab, was bedeutet, dass nach dieser Zeitperiode nur noch 80% der anfänglichen Leistung geliefert werden. Ebenfalls problematisch ist die Entsorgung von alten Solarzellen, die ganz im Gegensatz zu ihrem eigentlichen Zweck sehr umweltschädlich ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.